Essen, 05. September 2014. ista fegte den Sturm weg: Der Energiedienstleister ista führte gestern in Essen im Rahmen seines internationalen Mitarbeiterprogramms „grow“ eine Aufräumaktion durch. Dabei beseitigten rund 80 Mitarbeiter Schäden des Unwetters „Ela“ aus dem Frühsommer. Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß und ista CEO Walter Schmidt beteiligten sich gemeinsam an einer Baumpflanzaktion.

Nachhaltigkeit ist für ista mehr als nur ein Bekenntnis und mehr als nur ein Teilbereich des Handelns. Auch die Mitarbeiter handeln mit großer Leidenschaft umweltfreundlich und setzen sich für die Gesellschaft ein. Aus diesem Grund engagieren sie sich gemeinsam weltweit für Projekte aus dem Bereich Umweltschutz. In Essen führte ista nun eine großangelegte Aufräumaktion gegen Unwetterschäden durch, die das Sturmtief Ela an Pfingsten hinterlassen hat. Rund 80 Mitarbeiter beteiligten sich an der Aktion in einer Parkanlage sowie an der anschließenden Baumpflanzung.
„Trotz des Einsatzes vieler Mitarbeiter der Stadt und ehrenamtlichen Helfern sind die Aufräumarbeiten nach dem Sturm Ela längst nicht abgeschlossen“, sagt ista CEO Walter Schmidt. „Das nimmt  ista zum Anlass, im Rahmen unseres internationalen Mitarbeiterprogramms „grow“ an unserem Hauptsitz in Essen für die Umwelt tätig zu werden. Durch das Pflanzen eines Baumes verdeutlichen wir zusätzlich unsere Verwurzelung in der Stadt.“
Essens Oberbürgermeister Reinhard Paß beteiligte sich gemeinsam mit Walter Schmidt an der Baumpflanzaktion. „Unsere Region wurde von dem Unwetter im Frühjahr besonders hart getroffen“, sagt Oberbürgermeister Paß. „Deshalb freue ich mich, dass ista als in Essen ansässiges Unternehmen mit der Mitarbeiteraktion Verantwortung übernimmt und sich für unsere Stadt einsetzt.“

Internationales Corporate Volunteering-Programm grow
Die Grundlage für das Engagement bildet das internationale Corporate Volunteering-Programm „grow“. Ziel dieses Mitarbeiterengagements ist es, Kollegen weltweit zu mobilisieren, um gemeinsam Gutes für die Umwelt zu tun. ista unterstützt seine Mitarbeiter dabei, einmal im Jahr mit einem gesamten ista Standort ein Projekt aus dem Bereich Umwelt durchzuführen. Von Aufräumaktionen in Wäldern, Flüssen oder Seen, bis hin zum Baumpflanzen, Spielplatzbau oder Umweltunterricht ist alles möglich. Das Konzept bündelt die nationalen und internationalen Aktivitäten zu einer konzernweiten Initiative.

http://newsroom.ista.com/wp-content/uploads/2014/09/Foto_ista_Mitarbeiteraktion_20140905.jpg

Florian Dötterl

Leiter Unternehmenskommunikation & Politik

Telefon: +49 (0) 201 459 3281

E-Mail: Florian.Doetterl@ista.com

Dr. Torben Pfau

Pressesprecher

Telefon: +49 (0) 201 459 3725

E-Mail: Torben.Pfau@ista.com