Essen/Brüssel, 31. Januar 2017. ista ist neues Mitglied der politischen Arbeitsgruppe „Energy Solutions“ in Brüssel. Das Ziel von „Energy Solutions“ besteht darin, im Dialog mit EU-Parlamentariern und Wirtschaftsvertretern ganzheitliche Lösungen für die europäische Energieunion zu finden. ista wird dazu seine Expertise als Energieeffizienzdienstleister im Gebäudebereich einbringen.

„Energieeffizienz ist eine wichtige Säule für eine nachhaltige europäische Energiepolitik“, sagt Thomas Zinnöcker, CEO von ista. 40 Prozent des Energieverbrauchs in der EU entfallen auf Gebäude. Im Wohnbereich machen wiederum Wärme und Warmwasser 85 Prozent des gesamten Energieverbrauchs eines Haushalts aus. Bei den über 218 Millionen EU-Haushalten ist das Einsparpotenzial entsprechend groß. Selbst kleine Verhaltensänderungen der Bewohner können die Energieeffizienz eines Gebäudes spürbar verbessern und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. „Voraussetzung dafür ist, dass der Bewohner ausreichend Transparenz über seinen Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten hat. Hier gilt es, innovative, nachhaltige und vor allem wirtschaftliche Lösungen zu entwickeln“, so Zinnöcker weiter. „Energy Solutions ist genau die richtige Plattform dafür.“

„Wir freuen uns mit ista ein neues Mitglied für Energy Solutions gewonnen zu haben. Das Unternehmen bringt erhebliche Erfahrung im Bereich Energieeffizienz mit“, sagt Morten Helveg Petersen, EU-Abgeordneter und stellvertretender Vorsitzender des Industrie-, Forschungs- und Energieausschusses des Europäischen Parlaments. Weitere Mitglieder von „Energy Solutions“ sind Danfoss, EDF, GE, Grunfoss, Microsoft, Siemens und Vestas.

Florian Dötterl

Leiter Unternehmenskommunikation & Politik

Telefon: +49 (0) 201 459 3281

E-Mail: Florian.Doetterl@ista.com

Dr. Torben Pfau

Pressesprecher

Telefon: +49 (0) 201 459 3725

E-Mail: Torben.Pfau@ista.com